Armband-Tattoo

Schmuckbänder

Armband-Tattoo: Wunderschöne Bracelet-Ideen

Katja Gajekam 18.08.2017 um 18:06 Uhr

Klar, Tattoo-Trends kommen und gehen. Einer hat es uns aber derzeit besonders angetan: Bracelet-Tattoos. Die hübschen tätowierten Armbänder schmücken Handgelenke sowie Unter- und Oberarme und kommen in so vielen Designs daher, dass jeder sein passendes finden kann. Hier findest du die wichtigsten Arten der Armband-Tattoos mit tollen Bildern als Vorlage.

Trend & Bedeutung der Armband-Tattoos

Auch Scarlett Johnansson trägt ein Bracelet-Tattoo.

Armband-Tattoos (englisch „Bracelet-Tattoos“) können überall am Arm getragen werden, also vom Handgelenk bis hoch zum Oberarm. Dort haben sie eigentlich auch ihren Ursprung: Stammestätowierungen wie Tribal-Tattoos wurden früher auf den Bizeps der Männer gestochen, wo sie auch heute häufig noch getragen werden. Frauen bevorzugen die Armband-Tattoos meist in dezenterer Form, zum Beispiel als Armkettchen, welches sie mit echten Accessoires kombinieren können. Auch als Fußkette um den Knöchel können sich solche Tattoos eignen.

Eine bestimmte Bedeutung haben die Armband-Tattoos meist nicht. Sie dienen lediglich der Zierde des Arms, können aber dennoch auch einen tieferen Sinn haben, wie es zum Beispiel bei Handgelenken umrahmenden Sprüchen ist. Außerden können Symbole, die eine persönliche Bedeutung haben, Namen oder ein Datum in das Tattoo integriert werden. Die Möglichkeiten der Gestaltung und des Designs sind nahezu unbegrenzt.

8 Arten des Armband-Tattoos

#1 Schmuckkettchen

Diese Schmuck-Tätowierungen machen die klassischen Bracelet-Tattoos aus. Sie bestehen meist aus mehreren filigranen Gliederketten verschiedener Strukturen, z. B. einer durchgezogenen und einer gepunkteten Linie. Häufig kann das Tattoo auch ein Bettelarmband mit vielen verschiedenen Charms aus Gegenständen oder Symbolen darstellen.

#2 Sprüche & Zitate

Tattoo-Sprüche werden immer beliebter. Ob ein bewegendes Zitat oder eine persönliche Botschaft, an die man sich immer erinnern will: Worte, die den Arm umrahmen, sind meist zart und dennoch sehr bedeutungsschwer.

Lovely wrist tattoo on @matildecarossino 💕

A post shared by LITTLE TATTOO LOVE ♡ (@littletattoolove) on

#3 Einfaches Armband

Ein einfaches schwarzes Band, einem etwas breiteren Lederarmband nachempfunden, sieht man gleichermaßen bei Männern und Frauen. Die im simplen Blackwork gestochenen Tattoos können mit anderen Armband-Tätowierungen kombiniert werden, sei es mit dünneren oder auch bunten Bändern, wie du hier siehst. Oft sieht man auch einen nach außen hin auslaufenden Effekt, erzeugt durch Dotwork.

#4 Blumenranken

Botanische Tattoos aus Blumen- und Pflanzenmotiven liegen seit ein paar Jahren im Trend. Lotusblumen– oder auch Rosen-Tattoo sind vor allem bei Frauen beliebt und machen sich auch rankend um das Handgelenk besonders schön.

#5 Minimalistische Linien

Eine besonders grazile und unauffällige Form des Armband-Tattoos stellen dünne Linien auf der Haut dar. Sie können einfach gestaltet sein oder in ein bestimmtes Motiv verlaufen. Beliebt sind hier Herzen, Schleifen, Unendlichkeitszeichen und bestimmte Worte.

#bracelettattoo #bracelet #girltattoo #tattoo #Carpi #handmadetattoostudio #braccialetto #miniheart #family #familytattoo

A post shared by Novytattoo Handmade Studio (@novytattoo_handmade_studio) on

#6 Mandala

Mandala-Tattoos sind sooo schön. Egal, wo auf dem Arm, sie sind definitiv ein Hingucker. Du kannst dieses Armband-Tattoo ganz dezent oder wie hier großflächig und bis zum Handrücken laufend tragen.

✨ #bracelettattoo #graphictattoo #lineworktattoo #linework #vetaltattoo

A post shared by TATTOO ARTIST & ILLUSTRATOR (@vt_kazantsev) on

#7 Muster & Ornamente

Geometrische Muster und Formen aller Art können sich zu unterschiedlichsten Bracelet-Tattoos zusammenfügen. In feinen oder breiteren Linien kannst du sie überall am Arm tragen, da sie wie ein breites Armband oder eine große Spange wirken.

#8 Traditionelle Wristbands

Wristband-Tattoos, englisch für etwas breitere Armbänder, werden meist von Männern getragen. Sie werden auch als Manschetten-Tattoos bezeichnet und können aus Tribals oder keltischen Motiven bestehen, ihr Ursprung geht weit auf traditionelle Stammestätowierungen zurück. Natürlich lassen sich auch manche Frauen die breiten Armband-Tattoos stechen, viele bevorzugen aber eher feinere Tätowierungen.

Wenn du dir ein Armband-Tattoo stechen lassen möchtest, solltest du dir bewusstmachen, dass man das Motiv meist gut sehen wird und das dein Leben lang. Achte also darauf, dass es sich eher um ein zeitloses Design handelt. Welche Variante des Bracelet-Tattoos findest du am schönsten? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquellen: unplash, getty images/Pascal Le Segretain/Staff, intagram

*Partner-Link