HomepageForenGruppentherapieUnzufrieden nach Schamlippenverkleinerung

Anonym

am 28.12.2012 um 21:17 Uhr

Unzufrieden nach Schamlippenverkleinerung

Hey,

ich hatte vor 3 Monaten eine Schamlippenverkleinerung, da ich an zu großen, inneren Schamlippen litt. Die Krankenkasse hat das auch für mich übernommen.
Jetzt ist alles abgeheilt und ich bin so wahnsinnig verzweifelt! Ich möchte meine Vagina nicht mehr ansehen oder anlangen, so hässlich ist sie! Ich will nicht sagen, dass sie vor der OP schöner war, aber ich bin genauso unzufrieden wie vorher auch, nur dass ich meine Vagina jetzt als operativ verpfuscht sehe (und nicht verpfuscht von der Natur).
Also zum jetzigen Aussehen: Vorne (vor der Klitoris) sind zwei große viereckige Schamlippenlappen deutlich sichtbar (sehen meiner meinung nach aus wie Hoden). Diese gehen nach hinten auch nur 1 cm!!! der rest existiert nicht mehr. ich habe bis auf zwei kleine lappen vor der klitoris keine schamlippen mehr. es ist alles wie ausgehöhlt. auf einer seite erkennt man einen kleinen wulst, auf der anderen seite ist gar nichts mehr. im großen und ganzen habe ich keine schamlippen mehr und ganz vorne viel zu viel hautüberschuss. klar, der arzt meinte vor der op, dass er die schamlippen um die klitoris herum nicht reduzieren möchte wegen einer empfindsamkeitsstörungswahrscheinlichkeit. aber ich hätte nie mit so einem ergebnis gerechnet und bin totunglücklich. der arzt hat nach der heilung noch mal einen blick drauf geworfen und war total begeistert, genauso wie die krankenschwester im krankenhaus.
ich bin total verzweifelt und unzufrieden! nochmal eine op bezahlt mir die krankenkasse nicht…

Antworten



  • von Hanni_18 am 29.11.2014 um 15:29 Uhr

    Ich habe letztens eine Doku über Schamlippenverkleinerung gesehen. Vorher wusste ich gar nicht, dass es das überhaupt gibt. Naja, ich habe jetzt verstanden, dass manche Frauen wirklich unter zu großen Schamlippen leiden, daher möchte ich auch nicht über die Schamlippenverkleinerung urteilen. Das muss jeder selbst entscheiden! Ich würde mir auch auf jeden Fall eine zweite Meinung zu deiner missglückten Schamlippenverkleinerung einholen, bevor du deshalb verzweifelst. Alles Gute!

  • von evivondedevi am 11.10.2013 um 02:09 Uhr

    Ganz ehrlich ihr habt alle keine Ahnung ich habe den Eingriff auch gemacht und was nützt es mir wenn die Reibung unten weg ist aber oben um klitorismantel noch da!? Ich find das immer ganz toll hier da fragt ne Maus um Rat und Hilfe und sie wird nur runtergemacht! Das wollt ihr in so einen fall sicher auch nicht muss auch sagen das es nicht besonders schön aussieht ist Nebensache! Vielleicht hat sie sich blöd ausgedrückt!mausi ich denke das ein zweites Gespräch mit vielleicht auch einen anderen Arzt hilfreich wäre ansonsten hilft auch eine Eigenfettunterspritzung der Äußeren schamlippen das soll die Inneren auch verschwinden lassen kosten aber ab 1000€ aufwärts;)Kopf hoch hauptsach der kleine scheuernde Dumbo zwischen den Beinen ist weg! Lg ich kann dich verstehen!

  • von HoneyKiss am 08.01.2013 um 22:31 Uhr

    sofern das problem wirklich nur rein ästhetischer natur war, und das gefühl hab ich wie ein paar andere hier auch, hättest du eher zu einem psychotherapeuten anstelle eines arztes gehen sollen. und genau diese anlaufstelle solltest du jetzt auch aufsuchen und nicht andere ärzte. du bist, wie du bist. zeig mir bitte eine person, die sich nur aus ästhetischen gründen operieren lassen hat und dann dauerhaft glücklich war. gibt es meiner meinung nicht. das gute gefühl bleibt nur kurzzeitig und dann geht das ganze jammern wieder von vorne los, bloß an einer anderen stelle. bei einer therapie besteht die gute chance, die ursache direkt bei der wurzel zu packen.

  • von criystallica am 03.01.2013 um 22:53 Uhr

    würde dir empfehlen, zu einem oder auch zwei anderen ärzten zu gehen und zu erklären, was dein problem ist. eine zweite meinung kann dir helfen, herauszufinden, ob es sich um “pfusch” (wie du geschrieben hattest) handlet, oder eben nicht. mir ist aber nicht klar, warum du von dem ergebnis nachher überrascht warst. hast du dir keine vorher/nachher-bilder zeigen lassen? denke ich kann mir vorstellen, was dich so sehr stört, aber auf solchen bildern müsste doch das ergebnis sichtbar sein?

    würde nicht ausschließen, dass dein problem im kopf liegt. wenn du bei 1-2 anderen ärzten warst, und diese sagen, dass das alles ordnungsgemäß gemacht wurde, dann musst du dich mit diesem gedanken anfreunden. da du aber unter der “problematik” zu leiden scheinst, solltest du dir auch in dem falle hilfe holen!
    allgemein solltest du dir das aussehen deiner vagina nicht so sehr zu herzen nehmen, da du sie nur zb einem mann zu zeigen brauchst, dem du vertraust. du kannst vorher über das thema sprechen, sodass er auch verstehen kann, dass dir das nicht so sehr einfach fällt…. alles in allem aber eine machbare sache? 😉

  • von Maureen0 am 03.01.2013 um 18:01 Uhr

    die krankenkasse wird es nicht bezahlt haben, wenns nicht nötig gewesen wäre..bei meiner zahnspange, die sein MUSSTE und die ja nun mal arschteuer ist, musste die auf den mm genau abmessen, ob das auch wirklich so weit ist, dass die das zahlen -.- da werden sie keine schamlippen op finanzieren wenns nicht notwendig gewesen wäre

  • von Zuckerschnute86 am 02.01.2013 um 13:22 Uhr

    Du hast kein Problem mit deiner Vagina sondern mit dir selbst. Ich würd mal zum Psychologen gehn!

  • von CruelIntentions am 31.12.2012 um 18:17 Uhr

    Wie scharlatan schon geschrieben hat, habe auch ich das Gefühl, dass dein Problem mit deiner Vagina eher psychischer Natur ist. Du solltest sie so akzeptieren wie sie ist. Aus diesem Grund bin ich gegen Schönheits-OPs, weil sie in vielen Fällen nicht den Anlass für die Unzufriedenheit behandeln und man hinterher genauso unglücklich ist wie vorher.

  • von scorpio666 am 31.12.2012 um 01:49 Uhr

    Wenn die Krankenkasse die Kosten übernommen hat, wird es auch notwendig gewesen sein. Du verwechselst aber gerade die Behandlung mit einer Schönheits-OP! Wichtig ist, dass es dir jetzt körperlich wieder gut geht, wovon ich mal ausgehe. Männer stört der Anblick nicht, da ist die Funktion wichtig. 😉 Schließe mit dir selbst Frieden und akzeptier dich so, wie du bist. Niemand wird sie sehen, außer deinem Freund, und der liebt deinen Körper, wenn du ihn auch liebst. 🙂 Also fang an, dich mal wohlzufühlen, alles ist gut! 🙂

  • von Bibi1908 am 30.12.2012 um 22:13 Uhr

    Wenn die zu großen Schamlippen tatsächlich mit Schmerzen und Entzündungen einher gegangen sind, kann ich so eine OP nachvollziehen. Aber rein wegen der ästethik nicht!
    Und für soetwas zahlen wir Kassenbeiträge-.- Für Zähne oder Brille, wo man nen Zusatz abschliesst, muss man trotzdem selber drauf zahlen…. Traurig traurig!

    Trotzdem bin ich der Meinung, das du es jetzt selber Schuld bist! Du hättest dich vorher informieren müssen wie es danach aussieht! Das hast du scheinbar nicht getan. Du hast dir nur etwas vorgestellt, was so nicht eingetroffen ist.
    Und wenn dir mehrere Leute sagen, das es gut aussieht, dann wird es wohl auch so sein. Wahrscheinlich musste dich erst dran gewöhnen. Aber deinen Satz :
    “Die kasse zahlt keine weitere OP” find ich schon ein wenig dreist….
    1. Wieso sollen andere für dich zahlen? Wenn du ne weitere OP willst, dann musst du eben sparen! So wie jeder andere auch für z.b Brüste sparen muss (selbst wenn sie verkleinert werden müssen und starke physische Beschwerden auftreten)
    2. Was willst du da nochmal dran operieren lassen? die alten Schamlippen wieder dran nähen lassen? Das ist wohl kaum möglich! Was weg ist, ist weg.

  • von scharlatan am 30.12.2012 um 18:08 Uhr

    also der TE jetzt vorwürfe zu machen, dass sie die behandlung finanziert bekommen hat, ist ja schwachsinn. als wenn sie schuld an den krankenkassensystem wäre. ansonsten habt ihr recht. ich hab nächstes jahr auch eine arztrechnung zu zahlen, weit über 2000 euro, was für mich echt eine riesige summe ist. und die kasse übernimmt sowas nicht.
    aber wie linimaus91 schon sagt, falls die TE wirklich schmerzen hatte (wovon ich ausgehe, denn die krankenkassen übernehmen eben nicht alles), dann war die op schon nötig.
    @TE es klingt als hättest du schon psychisch ein problem mit deiner vagina. eventuell weil sie dir schon so viele probleme bereitet hat. vielleicht musst du erstmal dort ansetzten.

  • von linimaus91 am 30.12.2012 um 16:58 Uhr

    Es gibt Frauen, die haben wirklich Probleme mit ihren Schamlippen, weil sie zu lang sind, immer an der Hose scheuern und sich deshalb ständig entzünden. Ist aber natürlich nur bei einem kleinen Teil der Fall. Und dann wär ich an Stelle der TE froh, wenn ich jetzt keine Schmerzen mehr hätte und würde nicht die ganze Zeit rumheulen. Und man kann sich doch vorher drüber informieren, wies hinterher aussieht?!
    Und die Aussage: noch mal ne op bezahlt mir die Krankenkasse nicht…
    Denkst du, andere Leute bezahlen Krankenkassengebühren, damit du noch ne Schamlippenop kriegst?

  • von kidding am 30.12.2012 um 14:52 Uhr

    MrsManou … ja genau des is des was ich meine! Denken die überhaupt mal drüber nach, wofür die den Leuten Geld geben? Kriegst doch Aggressionen

  • von MrsManou am 30.12.2012 um 10:52 Uhr

    von: kidding, am: 30.12.2012, 00:51

    Hey ganz ehrlich ich krieg das übelste kotzen, wenn ich lesen muss was die Krankenkasse für einen Dreck bezahlt !!

    Jopp, das frage ich mich allerdings auch. Aber die Krebsvorsorge beispielsweise wird oft nicht übernommen, dabei wäre das wohl wesentlich sinnvoller.

  • von Alextchu am 30.12.2012 um 10:39 Uhr

    Wieso hast du dich nicht besser über das Ergebnis informiert? Mein GOtt, es ist eine OP. Es gab überhaupt keine Sicherheit dafür, dass dir das ergebnis gefällt.
    und wenn es weder besser noch schlehczer ist, ist es eh egal.

    ich wundere mich gerade auch, dass so ne schwachsinnige OP bezahlt wird. Es gibt schlimmeres und wichtigeres.

  • von kidding am 30.12.2012 um 00:51 Uhr

    Hey ganz ehrlich ich krieg das übelste kotzen, wenn ich lesen muss was die Krankenkasse für einen Dreck bezahlt !!
    meine Mutter muss jeden Tag schwer schuften auf der Arbeit und hat schmerzen ohne ende, kriegt aber nichmal ein paar Gymnastikstunden bezahlt! kaum heult ne Frau wegen so nem Scheiß rum rückens kohle raus?!
    recht passierts euch, wenn das Ergebnis nicht passt und Kasse nicht mehr zahlt!!

  • von MrsManou am 29.12.2012 um 19:08 Uhr

    Tja, damit hättest du aber rechnen müssen. Ich habe für dein Problem ehrlich gesagt kein Verständnis, denn vergrößerte innere Schamlippen sind vollkommen normal, ein reines ästhetisches Problem, die meisten Männer interessiert das so oder so nicht und aus diesen Gründen würde ich mir das NIE operieren lassen.

    Und wenn der Arzt sagt, dass das Ergebnis schön geworden ist und auch andere seiner Meinung sind, dann ist es wohl okay so. Kannst ja noch einmal einen anderen Arzt einen Blick darauf werfen lassen, aber ich glaube nicht, dass da gepfuscht wurde, sondern dass du dir nur nicht vorstellen konntest, wie es am Ende aussieht und deswegen jetzt so geschockt bist.

Ähnliche Diskussionen

mit allem unzufrieden - was soll ich tun? bin nur am weinen ;-( Antwort

Am 14.07.2010 um 17:18 Uhr
Hallo zusammen, Ich hab ein echtes Problem und ich komm einfach nicht weiter. Ich bin mit meiner gesamten Lebenslage total unzufrieden und überfordert. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin Single - hab...

Essen nach Essstörung? Antwort

Am 01.12.2011 um 18:13 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, ich brauche eure Hilfe. Ich bin 16 Jahre alt und leide seit einem halben Jahr an MS. Ich befinde mich in einer Therapie und ärztlicher Behandlung. In meiner schlimmsten Zeit hab ich nur...

Die Luft raus: nach 4 Jahren Beziehung Antwort

Am 27.11.2010 um 17:56 Uhr
Hallo Erdbeermädels! Ich (20) möchte euch gerne etwas über mein Liebesleben erzählen. Ich bin nun seit 4 Jahren mit meinem Freund (21) zusammen, doch in letzter Zeit hab ich nur noch Trennungsgedanken. Für mich ist...