Doch, wie uns natürlich allen bewusst sein dürfte: In den Fingern befinden sich eine ganze Menge weniger Nervenenden als im Penis (700 in einer Fingerkuppe im Vergleich zu 4.000 im Penis). Daher muss etwas anderes Männer so wild darauf machen, den Vagina-Gipfel mit den Händen zu erklimmen.

Überbleibsel aus der Teeniezeit?

Ein Erklärungsversuch, der in dem Essay von Ecks zu lesen ist, liegt bereits in unserer Jugendzeit begraben. Bevor wir bereit für „richtigen“ Sex waren und Jungs und Mädels eher vorsichtig und unbeholfen die ersten Annäherungsversuche miteinander erlebt haben, war es für Jungs das Größte, wenn ein Mädchen ihnen erlaubt hat, einen (oder zwei oder drei) Finger in ihre Vagina zu stecken. Auch heute noch geben daher einige Männer auf die Frage, was sie am Fingern scharf finden, folgende Antwort: „Irgendetwas in einer Frau drin zu haben, die du attraktiv findest, ist besser als nichts in ihr drin zu haben“. Ooookay!

Um ihr Vergnügen zu bereiten

Obwohl wir gleich mehrere Antworten gefunden haben, in denen Männer beschreiben, dass sie das Gefühl ihres Fingers in der Vagina einer Frau heiß, interessant und angenehm finden, ist die häufigste Antwort, warum sie gerne fingern, weil sie ihrer Partnerin die sexuelle Lust bescheren wollen, die es mit sich bringt. „Es fühlt sich jetzt nicht unbedingt gut an, aber wenn es sie erregt, erregt es uns auch“, erklärt ein Mann auf Girlsaskguys. „Männer (und Frauen) wollen ihrem Partner Vergnügen bereiten und Fingern ist eine gute Möglichkeit, das zu tun.“

Hier ein paar der besten Aussagen zum Fingern

#1 „Es erregt uns, weil eine Frau, die erregt ist, normalerweise eine Menge Geräusche von sich gibt, was Männer total anmacht und schon mal alleine für sich sehr befriedigend ist. Und dann ist da noch das Gefühl, einen Teil von dir in deinem Mädel drin zu haben. Die Textur ist auch interessant und fühlt sich gut an, aber jetzt nicht auf eine lustvolle Art.“

#2 „Ich mache es vor allem für ihr Vergnügen. Aber für mich ist es vor allem heiß, sie danach noch an meinen Fingern zu riechen, wenn ich wieder bei mir bin. Das ist schon ziemlich sexy.“

#3 „Für mich geht es dabei vor allem um Gefühle. Ich liebe es total, meine Freundin zu fingern, weil mich der Gedanke, sie zu erregen, einfach anmacht. Einmal bin ich sogar selbst zum Orgasmus gekommen, als ich es ihr gemacht habe.“

#4 „Ich glaube, die einzigen Männer, die Fingern nicht heiß finden, sind Schwule.“

#5 „Ich bin nicht besonders gut mit meinen Fingern und habe so noch nie eine Frau zum Orgasmus gebracht. Auch wenn ich es zwar heiß finde, fühle ich mich dabei dann irgendwie unzulänglich. Mit meiner Zunge kombiniert allerdings…“

Pheew, wir sind ja schon ein wenig beruhigt, dass Männer es anscheinend auch selbst ziemlich heiß finden, wenn sie sich mal ausschließlich um uns kümmern. Aber wie schon eingangs erwähnt: Ein gute Balance aus Geben und Nehmen ist immer noch der wahre Heilige Gral einer jeden Beziehung.

Bildquellen: iStock/patronestaff, giphy.com